Fortschritte im Schwerpunkt Gesundheit

img_8280
Niederösterreichs Gesundheits-Landesrat Karl Wilfing (4.v.r.) mit dem Kosovarischen Gesundheitsminister Imet Rrahmani (5.v.r.), dem Präsidenten der Freundschaftsgesellschaft Lukas Mandl (3.v.r.), der leitenden Gesundheitsexpertin der Freundschaftsgesellschaft, Elisabeth Campestrini (3.v.l.) und weiteren Fachleuten

Seit dem Vorjahr verfolgt die Österreichisch-Kosovarische Freundschaftsgesellschaft auf Initiative der Gesundheits-Expertin Elisabeth Campestrini einen Schwerpunkt zur Zusammenarbeit zwischen Österreich und Kosovo im Gesundheitsbereich. Zu Jahresbeginn 2017 gab es einige Fortschritte durch einen Besuch des Kosovarischen Gesundheitsministers Imet Rrahmani bei Niederösterreichs Gesundheits-Landesrat Karl Wilfing und viele weitere Gespräche.

So führte die Gruppe der heimischen Gesundheits-Expertinnen und -Expeten im Rahmen der Freundschaftsgesellschaft unter der Leitung von Campestrini mit Fachleuten aus Niederösterreichs Gesundheitswesen und  Landesrat Wilfing persönlich ein umfassendes Gespräch über mögliche Kooperatiimg_8271onen.

Die Delegation des Gesundheitsministers der Republik Kosovo nahm viele Termin in Österreich wahr – darunter waren auch ein Besuch im internationalen Leuchtturmprojekt MedAustron und in der Wiener Ärztekammer. Weitere Informationen finden sich auch auf der Facebook-Page der Freundschaftsgesellschaft.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s