Spenden erbeten für “Hände voll Erbarmen”

Die österreichische geistliche Schwester Maria Martha hat vor einem Vierteljahrhundert ihr Hilfsprojekt im Kosovo bekommen. Von Anfang an ist sie selbst mit dem Auto zwischen dem Kosovo und Österreich gependelt. Bei einem Frühstücksgespräch mit der Freundschaftsgesellschaft hat Außenminister Enver Hoxhaj das Engagement von Schwester Maria Martha, deren Einrichtung übersetzt “Hände voller Güte” heißt, besonders positiv hervorgehoben. So hat die Freundschaftsgesellschaft im Rahmen einer Studienreise das “Hände voller Güte” besucht. Die Reisenden haben sich ein Bild von der Hilfstätigkeit vor Ort gemacht und auch sofort mehrere hundert Euro gespendet.

Mittlerweile hat die Freundschaftsgesellschaft ein Sub-Konto eingerichtet, an das Spenden gerichtet werden können. Auch bei Veranstaltungen der Freundschaftsgesellschaft werden Barspenden gesammelt, so zuletzt bei einer Diskussion unter dem Titel “Kosovo vor den Wahlen”. Diese Spenden kommen direkt den “Händen voll Erbarmen” zugute. Eine genaue Abrechnung erfolgt jeweils im Frühjahr anlässlich der Generalversammlung der Freundschaftsgesellschaft. Wir bitten herzlich um Spenden auf das Sub-Konto der Österreichisch-Kosovarischen Freundschaftsgesellschaft mit diesen Daten: IBAN: AT17 3400 0000 3723 7583, BIC: RZOOAT2L. Danke! 

One thought on “Spenden erbeten für “Hände voll Erbarmen”

  1. S.g. Damen und Herren !
    Ich kenne Schwester Martha Persönlich. Im November 2016 hat mein Verein 10 Jahre ” Erika Kosovohilfe ” gefeiert. Nach der Fertigstellung und Bezahlung, der von mir erbauten Schule, für 180 Kinder in Krusice, habe ich jetzt eine Auszeit genommen. In dieser Auszeit hat mich ein Hund fast zu Tode gebissen. Nach einem 1/2 Jahr, Klinik Innsbruck und retour, bin ich auf dem Weg der Besserung. Ich habe in 10 Jahren ca. 600 t Hilfsgüter in den Kosovo transportiert. Den Großteil gemeinsam mit der KFOR-Cimic verteilt. Schwester Martha hat viele Lastwagen Hilfsgüter von mir bekommen. Der Herr Gabeler hat immer dafür gesorgt, dass die Martha etwas bekommt. Ich bin erstaunt, dass sie noch aktiv ist. Meine letzte Information war, dass sie in Pension ist. Solche Leute wie Martha gibt es leider wenig. Sie hat in Peja und Umgebung soviel geleistet. Respekt und Hochachtung ! ! ! und liebe Grüße an Sie. Von obigen Verein habe ich noch nie gehört.
    Da ich im nächsten Jahr wieder selber ein Projekt im Kosovo plane und mein Verein nach dem Schulbau pleite ist,bin ich selber bemüht Spenden zu lukrieren. Dass das nicht einfach ist, wissen Sie selber. Es gibt ja nur noch Bettelvereine. Jeder Lehrer und viele Andere wollen sich profilieren und haben ein Projekt. Wie schwer das ist ,erkennt man, dass viele Projekte nach 2 Jahr verschwunden sind.
    Ihnen viel Erfolg und gute Spender.
    Liebe Grüße aus Tirol
    ERIKA Rettenbacher von der ” Erika Kosovohilfe ” Telfs,im Nobember 2017

    Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

w

Connecting to %s