Informationsgespräch zum aktuellen politischen Geschehen im Kosovo

Die ehemalige Abgeordnete im Kosovarischen Parlament, Njomza Emini, absolviert derzeit ein Programm in Wien und Brüssel. Das nützte die Österreichisch-Kosovarische Freundschaftsgesellschaft für ein Informationsgespräch im Rahmen einer Members-Only-Veranstaltung.

Emini lieferte interessante Einblicke in die gegenwärtige politische Situation. Die Fragen der teilnehmenden Mitglieder in dem Gespräch unter der Leitung von Lukas Mandl bezogen sich vor allem auf die anstehende Regierungsbildung, die Frage der Demarkationsentscheidung im Parlament, die grundlegend ist für die Visafreiheit, die nur die Bevölkerung der Republik Kosovo noch entbehren muss, während alle Nachbarstaaten bereits wirtschaftlich und kulturell von der Visafreiheit profitieren.

Emini berichtete auch über ihr Engagement speziell für das „Empowerment“ von Frauen in dem jungen Staat. Die junge Politikerin, die sich in ihrer Heimatstadt Pristina bei den im Herbst anstehenden Lokalwahlen engagieren wird und bei den nächsten Parlamentswahlen wieder selbst kandidieren will, hat eine klare frauenpolitische Agenda. Außerdem stetzt sich sich für paraolympische Sportlerinnen und Sportler ein.

Besonders gedankt wird seitens der Freundschaftsgesellschaft der Volkshochschule Urania, die durch Geschäftsführer Günther Sidl als Austragungsort für die Veranstaltung zur Verfügung gestellt worden war.

Hier ist es möglich, Mitglied der Österreichisch-Kosovarischen Freundschaftsgesellschaft zu werden.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s